Traditionelle Europäische Naturheilkunde nach Paracelsus

Menschen und Pflanzen haben sich über Jahrtausende gemeinsam entwickelt und sind eng und untrennbar miteinander verbunden – von der Ernährung über Medizin und Heilung bis hin zur Spiritualität.

Herstellung nach Paracelsus‘ spagyrischen Grundsätzen

Herbert Schamberger sen. – Geschäftsführer, Evolution GmbH.
“Die Kräutermedizin eignet sich auf einzigartige Weise für die Heilung, denn Pflanzen stärken das Gleichgewicht, was eines der grundlegenden Ziele jeder gesundheitsrelevanten Intervention ist. Ich glaube, dass die Pflanzenheilkunde ein Verständnis von Heilung repräsentiert, das aus einer kosmischen Weisheit stammt, die grundsätzlich in der Natur vorhanden ist. Diese Weisheit wohnt auch in allen Organismen und im Menschen.“

Essenzen und Tinkturen nach Paracelsus
aus Pflanzen, Phytokomplexen und Metallen

Essenzen und Tinkturen nach Paracelsus aus Pflanzen, Phytokomplexen und Metallen

In der Naturheilkunde ist man seit Jahrhunderten bestrebt, die Energie von Pflanzen und Mineralien herauszufiltern und zu konzentrieren, um sie in ihrer reinsten Form zu gewinnen.

Paracelsus beschäftigte sich zeitlebens mit der Aufbereitung pflanzlicher Energien für den Menschen. Seine Kräuteralchemie hat die Homöopathie, die Spagyrik und die anthroposophische Medizin unmittelbar beeinflusst. Seine heilkräftigen Essenzen und Tinkturen waren spagyrisch aufbereitete Heilmittel.

Paracelsus erkannte, dass die eigentliche Kraft der Pflanze nicht im materiellen Stoff, sondern in der immateriellen Energie liegt. Nur diese immaterielle Energie – Lebenskraft, feinstoffliche Information – der Pflanze kann auf die gestörte Lebenskraft des Menschen einwirken und so Heilung bewirken.

Spagyrik & Kräuteralchemie

Alles ist mit allem verbunden. In allen alten Hochkulturen wurde der Mensch als Teil eines umfassenden Systems gesehen, eingebettet in das Kräftegefüge von Mikro- und Makrokosmos.

Mensch und Universum stehen in ständiger Kommunikation und Resonanz. Mit diesen Grundgesetzen des Lebens beschäftigt sich die Kräuteralchemie. Basierend auf traditionellen alchemistischen Prinzipien stellen wir spagyrische Kräutertropfen und -essenzen, Metall-Essenzen und Kardinaltinkturen her, die ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele wirken.

Kräuteralchemie – Wissenschaft vom Leben in der Materie

Die historischen Ursprünge der Kräuteralchemie liegen heute im Dunkeln. Bekannt ist, dass es bereits im 8. Jahrhundert v. Chr. in China eine spagyrische Medizin gab, die auf den damaligen alchemistischen Vorstellungen aufbaute und auch später eng mit dem Daoismus verbunden war. Ähnlich wie in China gab es sie auch im alten Indien, Persien, Tibet und natürlich in Ägypten. Die europäische Alchemie und Spagyrik ist stark von der ägyptischen Alchemie beeinflusst. In der indischen Ayurveda-Medizin und besonders in der südindischen Siddha-Medizin finden wir noch heute alchemistische Sichtweisen und Aufbereitungsverfahren.

Die Kräuter-Alchemie ist eine uralte – Erde, Kosmos und Mensch umfassende – Weisheit, sie wird auch „die Wissenschaft vom Leben in der Materie“ genannt. Das zentrale Anliegen der Alchemie war und ist es, den Plan der Schöpfung zu erkennen – und zwar auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Alchemie ist eine schrittweise Erhöhung des Schwingungszustandes der Materie zum Licht hin.

Es sind Reifungs- und Wandlungsprozesse vom Dunklen zum Hellen, vom Niedrigen zum Hohen, vom Einfachen zum Komplexen, vom Unbewussten zum Bewussten. Einer der bekanntesten Spagyriker mit einem umfassenden alchemistischen Weltbild war Theophrast von Hohenheim, genannt Paracelsus.

  • 11 Kardinal Phyto Komplex-Tinkturen

  • 46 Kräuter Mono-Tinkturen

  • 2 Kräuter Komplex-Tinkturen

  • 8 Kräuter-Essenzen

  • 12 Seelenheil-Essenzen

  • 2 Metall-Essenzen

Ganzheitliche
Wirkung

Unsere Kräuter Tinkturen werden nach spagyrischen Grundsätzen, den traditionellen, alchemistischen Methoden des Paracelsus hergestellt. Sie tragen ganzheitlich zur Gesundung und Transformation des Menschen bei und entfalten auf allen drei Ebenen des Seins ihre Wirkung. Durch die einzigartige Form der Herstellung erhalten die Kräuter Tinkturen jene Dynamik, die sie befähigt, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

EMOTIONALE
WIRKUNG

So wie jeder Mensch ein Individuum in seiner Einzigartigkeit und Unverkennbarkeit ist, so ist auch jede Pflanze gemäß ihrer Wirkstoffe einzigartig und unverkennbar in ihrer Wirkung auf den Körper. Jede Pflanze hat nicht nur eine stofflich und körperlich individuelle Wirkung, sondern weist auch eine energetisch individuelle Wirkung auf. Wir bezeichnen diese als „individuelle Pflanzenbotschaft“.

Emotionale Verletzungen und krank machende Gefühle manifestieren sich in den jeweiligen Körperzonen und Organen und sind an der Entstehung von Krankheiten mitbeteiligt. Die Kräuter Tinkturen helfen, die emotionalen Anspannungen in dem jeweiligen Organ zu lösen, welches dadurch wieder mit mehr Energie versorgt wird, sich seiner ureigenen Aufgabe besinnt, und eine bessere Leistung bringen kann.

KÖRPERLICHE
WIRKUNG

Diese alchemistischen Kräuter Tinkturen versorgen den Körper mit einem einzigartigen individuellen Wirkstoffkomplex zur Regeneration und Revitalisierung. Die Kräuter Tinkturen enthalten nicht nur die Gesetzmäßigkeiten des Lebens in „verschlüsselter“ Form und vermitteln dem Körper die Heilkraft der Pflanze als solche – sondern zusätzlich auch die entsprechenden „Anweisungen“

wie diese Heilkräfte zu verwenden sind. Die Reaktivierung der Lebensdynamik fördert die Entschlackung und Entgiftung des Körpers und führt so zu einer spürbaren Entlastung des Stoffwechsels.

AUSLEITUNG UND REGENERATION

Je nach Körperregion und Organ werden unterschiedliche Schlackengruppen in bestimmten Bereichen des Körpers abgelagert. Unsere Kräuter Tinkturen sind in der Lage, auf natürlichem Weg die Schlacken auszuscheiden und dadurch die gebundenen Selbstheilungskräfte des Körpers zur weiteren Regeneration der Zellen freizulegen.

Die Pflanzenalchemie ist eine uralte, Erde, Kosmos und Mensch umfassende Weisheit. Jede Pflanze hat nicht nur eine stofflich und körperlich individuelle Wirkung, sondern weist auch eine energetisch individuelle „Pflanzenbotschaft“ auf. Die Pflanzen helfen, emotionale Verspannungen zu lösen und den Körper mit mehr Energie zu versorgen. Sie enthalten nicht nur die Gesetzmäßigkeiten des Lebens in „verschlüsselter“ Form sondern zusätzlich auch die entsprechenden Lösungen für Körper, Geist & Seele.

Spagyrik

Einer der bekanntesten Spagyriker mit einem umfassenden alchemistischen ganzheitlichen Weltbild war Theophrast von Hohenheim, genannt Paracelsus.

Nach Ansicht von Paracelsus enthält jede Substanz ein reines und gutes und ein dem widerstrebendes feindliches Prinzip. Diese Erkenntnis veranlasste die Spagyriker, durch ein geeignetes Verfahren das Gute vom Bösen, das Grobe vom Feinen, das Geistige vom Materiellen, das Heilsame vom Gift zu trennen oder zu scheiden. Diese Scheidekunst nannte man die „ars spagyrica“.

Unter Spagyrik versteht man heute eine spezifische Methode der Aufbereitung pflanzlicher und mineralischer Substanzen durch Gärung, Destillation, Veraschung, Extraktion und Filtration. Dabei wird die Ausgangssubstanz zunächst in diverse Bestandteile geteilt und dabei das Wertvolle vom Nutzlosen getrennt. Durch eine Art Neukomposition werden die aufgeschlossenen Bestandteile wieder vereint. Das System der Spagyrik hat somit zum Ziel, das gute, aufbauende, heilende und Kraft spendende Prinzip einer jeden Pflanze oder Substanz, die zu Heilzwecken genommen werden soll, von dem bösen, zerstörenden, krankmachenden, dem Gift zu trennen und wenn möglich durch Veredelung zu erhöhen.

Die so entstehenden spagyrischen Mittel wie Kräutertropfen, Metall-Essenzen etc. enthalten die kräftigsten Substanzen in veredelter Form und sind somit therapeutisch heilkräftiger als das Ausgangsmaterial. Sie können vom Körper leicht aufgenommen werden, da sie von Giftstoffen befreit wurden. Sie beeinflussen nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige und seelische Ebene.

EVOLUTION-HERSTELLUNG

Wir haben den Zugang zu den Energien gesucht, die jeder Körperzelle eigen sind: Den kosmischen universellen Energien. Die Kraft der Erde, der Sonne, des Mondes und des Wassers, gespeichert in Pflanzen, Kräutern und Mineralien.

Die EVOLUTION-Herstellung bedeutet, die Lebensrhythmen der Pflanzen zu verstehen, ihre Kräfte zu entdecken und sie so zu verwandeln, dass sie als Lebenskraft, als Harmonisierung unserem Körper dienen können.

Herstellung nach spagyrischen Grundsätzen:
70% Destillat + 30% alkoholischer Auszug

Es wird in einem aufwendigen, per Hand durchgeführten Prozess die gesamte Pflanze verarbeitet. Die Herstellungsschritte erfolgen über einen Gärungs-, Destillations-, Veraschungs-, Rückführungs- und Reifeprozess unter Berücksichtigung der Planetenstellung.

HOHE BIOVERFÜGBARKEIT

Eine wesentliche Aufgabe der Kräuter Tinkturen ist die Einschleusung von Vitalstoffen in die Zellen. Dadurch kann der Körper die aufgenommene Nahrung und die Vitalstoffe besser verstoffwechseln und in die Zellen einschleusen.

EVOLUTION QUALITÄTSGARANTIE

Die Qualität unserer Kräuter Tinkturen beginnt bei der Auswahl der Rohstoffe. Wir achten darauf, dass diese vorwiegend aus biologischem Anbau / Wildwuchs kommen.